windows backup mit auto-shutdown funktion vollkommen kostenlos mit boardmitteln

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

das einzige backup das du jemals brauchst ist das für welches du keine zeit hattest

ihr kennt das sicher alle. der computer zickt rum und ihr installiert kurzerhand windows neu. später fällt euch dann auf das ihr diverse daten oder auch einstellungen nicht mehr zugreifen könnt weil man bei der installation schlauerweise die festplatte formatiert hat.
oder noch besser, der computer fährt einfach gar nicht mehr hoch und ihr habt kein aktuelles backup eurer daten.

auch wenn externe usb platten häufig mit ausgeklügelter backup software daherkommen so hat sie noch lange nicht jeder. dafür haben fast alle rechner eine zweite festplatte, oder im heimnetzwerk steht ein weiterer rechner zur verfügung auf den man sein backup ablegen könnte.

in diesem beitrag möchte ich euch eine ganz simple möglichkeit der datensicherung beschreiben.
bei batch dateien, wahlweise mit einem shutdown des computers nachdem der rechner mit dem backup fertig ist:

nehmen wir einmal an ihr möchtet euer backup auf eure zweite festplatte machen.
dafür macht es sinn alle relevanten daten in einem verzeichniss zu sichern. den grö߸ten fehler den man machen kann ist seine kompletten informationen über den gesamten computer zu verteilen. so verstreute daten sind für ein automatisches backup tödlich. ausserdem ist es so auch gleichzeitig viel übersichtlicher und ihr findet alles schnell wieder.

wir gehen in diesem beispiel einfach davon aus das wir alle daten in dem verzeichniss c:\daten\ gespeichert haben. unser backup soll nach e:\backup\daten\ kopiert werden. auf ein incrementelles backup verzichten wir. bei so einer lösung würden nur neue und geänderte dateien kopiert werden.
eine möglichkeit ist der befehl:

xcopy c:\daten\ e:\backup\daten\ /v /Y /E

als shutdown können wir dies hier benutzen:

%systemroot%\System32\Shutdown.exe -s -f -t 0

und so funktioniert das ganze:
öffent den windows explorer oder clickt euch in ein verzeichniss über den arbeitsplatz. dann einfach per rechtsclick eine neue textdatei erstellen (rechtsklick > Neu > Textdokument) und diese dann umbenennen in backup.bat (anclicken und F2 drücken) dann öffnet ihr die backup.bat mit dem editor (mit der rechten taste anclicken und “öffnen mit…” danach den editor auswählen).

wenn eure datei nach dem erstellen keine dateiendung hat (Neu Textdokument.txt) dann könnt ihr über das menu im explorer die”ordneroptionen” ändern: click auf “extras > ordneroptionen” im layer “Ansicht” den haken bei “Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden” rausnehmen. Jetzt seht ihr bei jeder datei auf eurem computer welceh endung sie hat. das ist schon allein zum verständnis wichtig. ganz abgesehen von untergeschobenen trojanern etc.

screen006.jpg

screen007.jpg

zurück zum thema. ihr habt eure Neue Textdatei erfolgreich in eine .bat umbenannt. vielleicht sogar den namen der datei in etwas wahnwitziges wie “backup+shutdown.bat” um eventuelle mi߸verständnisse zu vermeiden :-)
tragt nun die beiden zeilen ein:

xcopy c:\daten\ e:\backup\daten\ /v /Y /E
%systemroot%\System32\Shutdown.exe -s -f -t 0

und speichert eure datei ab. wenn ihr die datei nun doppelclickt öffnet sich ein dos fenster in dem man den forschritt bestaunen kann. ihr seht wie alles aus dem verzeichniss c:\daten\ nach e:\backup\daten\ kopiert wird. danach fährt der computer automatisch runter. lä߸t man die zeile %systemroot%\System32\Shutdown.exe -s -f -t 0 weg dann bleibt euer rechner natürlich nach dem kopiervorgang an.
backup auf einem rechner im netzwerk:
zuerst solltet ihr sicherstellen das ihr auf den computer zugreifen könnt und das manuelle “draufkopieren” funktioniert. hier ein beispiel:

xcopy C:\daten \\wohnzimmer\backup\daten /v /Y /E

hier wird auf dem computer “wohnzimmer” in der freigabe “backup” in das verzeichniss “date” alles reinkopiert das auf dem lokalen rechner (an dem ihr sitzt und das backup script ausführt) unter “C:\daten” gefunden wird. natürlich dauert der backujp vorgang im netz länger als auf eine 2. festplatte. ich persöhnlich finde allerdings ein backup “ausserhalb” des computergehäuses sicherer als nur auf eine 2. festplatte aus zu weichen. bedenkt allerdings folgendes: ein backup auf einer festplatte ist keine garantie für 100% datensicherheit! legt euch nach möglichkeit auch regelmä߸ig sicherungen auf dvd oder anderen datenträgern an. der teufel ist ein eichhörnchen. wenn mal was passiert, dann so richtig!

Comments are closed.