minibericht: drucker hinter umts router erreichbar machen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

für ein firmenprojekt brauchten wir eine insel lösung bei einem großhändler sie es uns erlaubt, ohne seine infrastruktur zu nutzen, unseren eigenen drucker bei denen zu betreiben. wir entschieden uns dafür den drucker an einen umts router zu hängen.

ich teste gerade den linksys wrt54g3g router. da drin steckt eine pcmcia umts karte von vodafone und darin eine sim karte mit vertrag von t-mobile.

mein ftp test:
upload bis 36kb/s
download bis 43kb/s

umts/3g status:

das surfen ist alles sehr zäh im vergleich zu einer “festnetz” leitung. also es geht und funktioniert, man kann sicher an vielen stellen überhaupt mit höherer dsl geschwindigkeit surfen.
ich habe jetzt natürlich keine vergleichsmöglichkeiten. ich hätte den router gern einmal bei mir zu hause getestet wo ich weiß das wir einen perfekten umts empfang haben.

[eine woche später]
der linksys ist geschichte.

mit original firmware hat sich das biest immer nach ein paar minuten ausgeklinkt und bei bedarf wieder eingewählt und damit die entsprechenden einstellungen ignoriert.

also haben wir die opensource firmware openwrt (http://openwrt.org/) auf das teil geschmissen. der haken: die umts pcmcia karte wird dabei nicht direkt unterstützt.ich habe sie zwar mit einer menge frickelarbeit ans laufen bekommen, aber einwählen ding damit einfach nicht. der kollege aus berlin wußte nach 2 tagen “alles an anleitungen aus dem netz ausprobieren” auch nicht weiter. also haben wir das gute stück erstmal auf eis gelegt.

nächster versuch:
fritzbox 7270 mit usb umts stick.

ich also in den nächsten consumer markt (ein euronics) und mir einen web n walk stick als pre paid gekauft, weil die ja einfach anstecken und gehen sollen…
aber leider nicht die version 1 von dem stick. ätsch. wieder scheisse gekauft.
kompatibilitätsliste gibts von avm nur in der form das man offiziell 2 (zwei) usb sticks unterstützt. in einem forum finde ich eine liste von mehr als 10 verschiedenen. aber wir haben bereits einen datentarif bei t-mobile weshalb mir nur der weg in den t-punkt bleibt, oder ebay (paßt zeitlich nicht mehr).
der erste t-punkt hat einen stick der version 3, aber nur als roh ohne vertrag und alles. schlappe 159,- kröten will der wahnsinnige von mir dafür sehen. das pre paid ding wäre leider ausverkauft. also ab zum nächsten t-punkt im laufe des tages. falls ihr mal in lünen seid, der t-punkt ist dort immer vollkommen unterbesetzt. ich frage mich auch ob in den läden eigentlich immer nur dann leute mit desaströsen problemen vor mir aufschlagen oder ob das normal ist…
der besagte stick geht nach knapp einer stunde für 69 euro in meinen besitz über. zu hause angekommen fliegt er direkt in die fritzbox. es ist der web n walk 3, die fritzbox erkennt diesen und wählt sich ein. freude! die fritzbox bleibt online, selbst nach einer stunde inaktivität…

aber dann mußte ja noch etwas sein. erstens erkennt die fritzbox zwar den stick und man kann sich einwählen, aber leider hat avm das gerät so programmiert das erstens nur dann eingeblendet werden, wenn abhängigkeiten erfüllt sind. in meiem fall bedeutet dies, das die box bei jedem login versucht den dsl zugang ein zu richten. da dsl “nicht geht”, gibts auch keine port forwarding regeln, geschweige denn dynamic DNS. ARGH!

wenn ich das richtig sehe werden wir dann doch einen linux rechner fertig machen der sich einwählt und die jobs erledigt die wir wollen. scheiss technik sag ich nur

[nochmal eine woche später]
wir, bzw der berliner held hat ein freetz image erstellt und auf die box geladen mit dem jetzt endlich alles funktioniert wier wir es wollen.

wir können jetzt einen drucker der an die ziel UMTS fritzbox angeschlossen ist, stabil über das mobilfunknetz erreichen.

yippie!

Comments are closed.