Firefox beschleunigen durch Cache Files ins RAM legen [Ubuntu]

Firefox beschleunigen durch Cache Files ins RAM legen [Ubuntu]: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5.00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

in der strandarteinstellung benutzt firefox die festplatte für alle cache files. das ist normal und das ist gut so. man kann die festplattenzugriffe und damit einen ganz schönen geschwindigkeitszuwachs erhalten, wenn der rechner mehr als 1gig ram hat,  indem man die cache daten in den arbeitsspeicher schiebt:

1.ändern der datei /etc/fstab

sudo gedit /etc/fstab

die folgenden beiden zeilen hinzufügen (zb an das ende der datei)

tmpfs /tmp tmpfs noexec,defaults,noatime 0 0
tmpfs /var/tmp tmpfs noexec,defaults,noatime 0 0

2.ändern der datei /etc/sysctl.conf:

sudo gedit /etc/sysctl.conf

die folgende zeile hinzufügen:

vm.swappiness=1

3. firefox sagen wo die cache files hin sollen

in die adresszeile des browsers “about:config" eingeben und die warnmeldung bestätigen. jetzt klickt man mit der rechten maustaste auf eine freie stelle. im contextmenu dann auf neu > string und gibt den namen  browser.cache.disk.parent_directory an. anschließend setzt man den wert auf /tmp

fertig. beim nächsten systemstart legt firefox die cache daten in den arbeitsspeicher.

Comments are closed.