DIY: Anleitung zum Selbstbau eines Silent PC

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

silentpc.jpg an meinem LCD fernseher war noch ein vga anschluss frei. ich habe mir gedacht “da könnte man sich doch bequem die ganzen youtube videos und fun blogs angucken”. das war der anstoß mich mal wieder richtig mit dem thema silent computing auseinander zu setzen. in diesem beitrag beschreibe ich, welche hardware in meinem silent PC verbaut ist, wo man sie beziehen kann und was sie leisten soll. das hauptaugenmerk liegt hier nicht in einem teuren high end wohnzimmer rechner, sondern auf dem intelligenten einkauf von gebrauchten komponenten und neuem zubehör.

zunächst einmal habe ich in letzter zeit immer häufiger HD filme in meinen fingern. meine xbox mit xbmc macht dabei leider schlapp. ich dachte mir, das ein PC dieser aufgabe doch sicher besser gegenüber treten wird. und schon war die idee geboren.

was soll der silent PC machen?
diese frage sollte man sich vor dem kauf eines computers grunsätzlich stellen. also auch hier. ich wollte in erster linie nur webseiten mit flashvideos und bilder darstellen. der computer hätte hier also nicht viel zu tun. als zweite anwendung kam dann die wiedergabe von HD videos dazu, was den anforderungen noch einmal einen kick nach oben gegeben hat.

bestandsaufnahme und einkaufsliste
in meinem kleinen lager befand sich noch ein asrock k7s41gx mainboard, dazu passend ein AMD 2800+ und 1gb arbeitsspeicher.

benötigt wird also noch folgendes:
-grafikkarte mit HD encoder
-passiv netzteil
-möglichst leiser CPU lüfter
-gehäuse mit möglichst guter wärmeableitung
-festplatte (langsam drehend oder ssd)

erste vorbereitungen
zunächst habe ich alle vorhandenen komponenten zusammen gesetzt und dn energieverbrauch gemessen. selbst ohne 3D grafikkarte benötigte der rechner mit einer standart festplatte knapp 105W. rechnet man noch 100W an hungriger grafik karte und reserve kommt man auf eine ungefähren maximalen leistungshunger von ~205W. zum glück fangen normale netzteile im allgemeinen bei 300W an. es gibt allerdings auch externe netzteile mit bis zu 200W, deren bauart eher von notebooks stammt. hier benötigt man noch einen adapter um ein normales mainboard und laufwerke an zu schließen. da diese netzteile aber eher selten bei ebay versteigert werden und meist teurer über den tisch gehen, konnte ich ein solches gerät nicht testen.

hardware einkauf bei ebay.de
grunsätzlich gilt bei gebrauchten computer teilen immer die devise: vorsichtig sein, lieber zweimal lesen und bei unklarheiten oder interpretationsfreiheiten immer den käufer fragen.
auch wenn ein käufer in der auktion schreibt das er “aufgrund des neuen EU recht die rücknahme des artikls ausdrücklich ablehnt”, kann er keinen schrott verkaufen. das bedeutet als erstes: wir leben in deutschland, das EU recht auf das sich auf der auktionsplattform immer gern berufen wir, diente nur als vorlage für unsere paragrafen. verkäufer die diesen satz benutzen, verstehen also schon von haus aus nicht was sie dort tun. aber zurück zur sache.

ich checke vor einem kauf was der verkäufer anbietet und ob er den artikel als “funktionsfähig” oder “in ordnung” anbietet. auch ein “hat bis zum ausbau vor zwei wochen bestens funktoniert” ist mir recht. selbst wenn er schon ein paar negative bewertungen hat, heist das nicht das man bei ihm nichts kaufen kann.
andere suchworte benutzen. in vielen fällen stellen unbedarfte user ihre auktionen falsch oder mit unzureichendem titel ein. anstelle von “passiv netzteil” schreiben manche anbieter “lüfterloses netzteil” oder “geräuschlos”, “leise” usw. mit hilfe der RSS feeds bei der suche kann man recht einfach über längere zeiträume bei ebay nach neu eingestellten artikeln suchen.

damit man keine auktion verpaßt ist das tool B-O-M bestens geeignet ;-)

ich habe über ebay für mein projekt ein 433W passiv netzteil in ausgezeichnetem zustand für EUR 52,- (inkl versand) und eine ältere GeForce 6200 für EUR 26,- ersteigert.

das grundsystem
der computer besteht aus folgenden komponenten:

-AMD 2800+ CPU
-1024MB Kingston DDR Speicher
-GeForce 6200 3D Grafikkarte
-Samsung Spinpoint 40gig Festplatte
-Noctua NF-S12-1200, 120mm CPU Lüfter
-Sharkoon Lüfteradapter 120mm auf 80mm
-beliebiger Sockel A CPU Kühler
-Gehäuse nach Wahl
-Eingabe Geräte nach Wahl

entsceident für die geringe geräuschentwicklung ist die gute wärmeabführung. ich habe keinen gehäuselüfter eingebaut und obwohl die cpu ordentlich wärme abgibt läuft das system absolut stabil. ihr solltet darauf achten das die luft nach oben abziehen kann. ansonsten entsteht ein wärmestau und der rechner stürzt früher oder später ab.

der noctura lüfter ist aufgrund seiner größe nicht wahrnehmbar leise. sobald das gehäuse verschlossen ist, werdet ihr ihn nicht mehr hören. eine fehlerquelle ist hier ganz eindeutig ein klappriges gehäuse. schon ein einziger lüfter, wie bei mir, kann ein unangenehmes surren zur folge haben. achtet bei dem gehäuse also unbedingt darauf das alle bauteile fest montiert sind. man kann hier mit heißkleber nachhelfen. heftet damit nur keine komponenten an die zum öffnen des gehäuses oder bei einer wartung demontiert werden müssen.

[update] ich bin gespannt wann die ersten lüfter ohne bewegliche mechanische teile auf den markt kommen. artikel bei golem

to be continued…

4 Responses to “DIY: Anleitung zum Selbstbau eines Silent PC”

  1. Celso Says:

    Coole Idee würde mir auch gut gefallen

  2. rhyian Says:

    klingt nach nem günstigen silent computer

  3. kyio Says:

    ja, selbst wenn man alle komponenten gebraucht kauft bleibt das teil wirklich günstig. vor allem ist das teil wirklich leise

  4. rhyian Says:

    ma schaun ob ich mir so ein teil ins wohnzimmer stelle