Bluetooth-Verbindung durch Schütteln

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Na, das ist doch etwas, worauf die Welt gewartet hat.

Wer kennt es nicht, tagtäglich rennt man mit seinem Handy mit eingeschaltetem Bluetooth durch die Innenstadt und 28 Leute im Umkreis von 50 Metern um dich herum versuchen, per BT-Sniffer o.ä. dein Handy zu manipulieren. Zum Glück haben sich 2 österreichische Forscher auf der britischen Lancaster Universität dieser Problematik angenommen.

Sie haben eine Technik entwickelt, mit dem sich BT-Verbindungen nur noch mittels gleichzeitigem Schütteln zweier Handys realisieren lassen. Also wirklich gleichzeitig (in einer Hand!). Voraussetzung ist natürlich ein Handy mit Bewegungssensor a la Wii-Remote. Seht selbst:

Synchronised shaking connects gadgets

Wie und ob sich diese Technik aushebeln lassen kann steht noch in den Sternen. Vielleicht mit einem neuen Gruppentanz wie dem “

target=”_blank”>Macarena“? ;)

Bis dahin bin ich mal gespannt, ab wann die Kiddies im nächsten Club schüttelnd in der Ecke stehen, um ihre pixeligen .amr-Film-Briefmarken auszutauschen. Oder im Bus… oder in der Schulklasse… oder, oder, oder.

Vorteil: Man kann beim Austauschen von Handy-Visitenkarten gleichzeitig seinen Kakao mitschütteln. Praktisch.

(Wer Ironie im Text findet, darf sie behalten. :) )

No related content found.

Comments are closed.